Interreligiöser Dialog beim Fastenbrechen

Interreligiöser Dialog beim Fastenbrechen

Am 22. März lud das Rumi Kulturzentrum Frankfurt zu einem besonderen Fastenbrechen ein, bei dem etwa 50 Menschen verschiedener Glaubensrichtungen zusammenkamen. Es war nicht bloß ein kulinarisches Ereignis, sondern eine herzliche Begegnung, die den Raum für Verständnis, Respekt und kulturellen Austausch öffnete. Besonders bemerkenswert war dieses Jahr, da die Fastenzeit für Muslime und das Osterfest für Christen gleichzeitig stattfanden, was einen harmonischen Dialog der Kulturen ermöglichte. Unser Geschäftsführer, Herr Akdem, teilte Einblicke in die muslimische Fastentradition, während Frau Kriewald von den Gästen über das Osterfasten berichtete. Die Atmosphäre war von gegenseitiger Wertschätzung und Offenheit geprägt, und die Freude war in den Gesichtern der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu sehen. Inspiriert von diesem bezaubernden Abend und der Bereicherung durch den interreligiösen Dialog, ermutigen wir dazu, solche Begegnungen weiterhin zu fördern. Denn nur durch das gegenseitige Verständnis und den Respekt füreinander können wir wahre Brücken der Verbundenheit bauen, die über religiöse Grenzen hinweg Bestand haben.